RECHTLICHE HINWEISE.

 RECHTLICHE HINWEISE

HOTEL** CAMPING*** CHALETS LES TERRASSES DU LAC

 

URL : https://naussac.com

Hauptgeschäftsstelle : 48300 Langogne - France
Tel : 04.66.69.29.62
E-mail : info@naussac.com

 

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

Reservierung von Unterkünften oder "Tourismus"-Stellplätzen durch Einzelpersonen

Kontaktdaten des Providers :

LES TERRASSES DU LAC DE NAUSSAC
SARL TLN - SIRET 44224776300018
LES TERRASSES DU LAC – 48300 Langogne
Bonjour@naussac.com – www.naussac.com

DEFINITIONEN :

BESTELLUNG oder RESERVIERUNG oder MIETUNG: Kauf von Dienstleistungen.

DIENSTLEISTUNGEN: saisonale Vermietung von Unterkünften oder bloßen Stellplätzen "Tourismus".

UNTERKÜNFTE: Hotel, Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil und leichte Freizeitunterkünfte.

 

ARTIKEL 1 - ANWENDUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für jede Vermietung von Unterkünften oder bloßen Stellplätzen auf dem Campingplatz Les Terrasses du Lac, für nicht-professionelle Kunden auf der Website www.naussac.com oder per Telefon, Post oder elektronischer Post (E-Mail) oder an einem Ort, an dem der Anbieter die Dienstleistungen vermarktet. Sie gelten nicht für die Vermietung von Stellplätzen für mobile Freizeitwohnungen (Mobilheime), die Gegenstand eines "Freizeit"-Vertrags sind.

Die Hauptmerkmale der Dienstleistungen werden auf der Website www.naussac.com oder auf einem schriftlichen Medium - Papier oder elektronisch - im Falle einer Reservierung durch ein anderes Mittel als eine Fernbestellung dargestellt.

Der Kunde ist verpflichtet, diese vor Abgabe einer Bestellung zu lesen. Die Auswahl und der Kauf eines Dienstes liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten unter Ausschluss aller anderen Bedingungen des Diensteanbieters, insbesondere derjenigen, die für andere Vertriebswege der Dienste gelten.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind jederzeit auf der Website abrufbar und haben, falls erforderlich, Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen Vertragsdokument. Die für den Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden auf der Website in Kraft ist oder vom Dienstanbieter mitgeteilt wird. Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die im Computersystem des Anbieters gespeicherten Daten als Nachweis für alle mit dem Kunden getätigten Geschäfte.

Unter den Bedingungen des französischen Datenschutzgesetzes und der europäischen Datenschutzverordnung hat der Kunde das Recht, jederzeit auf alle seine persönlichen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen und Einspruch zu erheben, wenn die Verarbeitung nicht für die Ausführung des Auftrags und den Aufenthalt sowie dessen Folgen unerlässlich ist, indem er sich schriftlich und per Post unter Nachweis seiner Identität an : Les Terrasses du Lac - 48300 Langogne.

Der Kunde erklärt, dass er diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelesen und akzeptiert hat, indem er entweder vor der Durchführung des Online-Bestellvorgangs das dafür vorgesehene Kästchen ankreuzt, sowie die allgemeinen Nutzungsbedingungen der Website www.naussac.com oder, im Falle einer Reservierung außerhalb des Internets, auf eine andere geeignete Weise.

 

ARTIKEL 2 - VORBEHALTE

Der Kunde wählt auf der Webseite oder gibt auf einem vom Dienstleister zugesandten Dokument an, welche Dienstleistungen er bestellen möchte, und zwar gemäß den folgenden Verfahren :

ONLINE BUCHEN, DIREKT PER E-MAIL, AUF DER WEBSITE ODER PER TELEFON.

Es liegt in der Verantwortung des Auftraggebers, die Richtigkeit der Bestellung zu überprüfen und den Dienstleister unverzüglich über etwaige Fehler zu informieren.

Der Auftrag gilt erst dann als endgültig, wenn der Dienstleister dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme des Auftrags per E-Mail oder per Post oder im Falle einer Buchung direkt in den Räumlichkeiten, in denen der Dienstleister die Dienstleistungen vermarktet, durch Unterzeichnung des Vertrags übermittelt hat.

Jede Bestellung, die auf der Website www.naussac.com aufgegeben wird, stellt einen Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und dem Dienstanbieter dar. Alle Bestellungen sind persönlich und können unter keinen Umständen übertragen werden.

 

ARTIKEL 3 - TARIFE

Die vom Anbieter angebotenen Dienstleistungen werden zu den Preisen erbracht, die zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden auf der Website www.naussac.com oder auf einem anderen Informationsmedium des Anbieters gelten. Die Preise sind in Euro angegeben, ohne Steuern und Mehrwertsteuer.

Die Tarife berücksichtigen eventuelle Rabatte, die der Dienstanbieter auf der Website www.naussac.com oder auf einem anderen Informations- oder Kommunikationsmedium gewährt. Diese Tarife sind fest und nicht revidierbar während ihrer Gültigkeitsdauer, wie auf der Website www.naussac.com, in der E-Mail oder im schriftlichen Angebot an den Kunden angegeben. Nach Ablauf dieser Gültigkeitsdauer wird das Angebot ungültig und der Anbieter ist nicht mehr an die Preise gebunden. Eine Rechnung wird vom Verkäufer ausgestellt und dem Kunden spätestens bei Zahlung des Restbetrages ausgehändigt.

3.1. KURTAXE

Die Kurtaxe, die im Auftrag der Gemeinde/Gemeindegemeinschaft erhoben wird, ist in den Tarifen nicht enthalten. Ihr Betrag wird pro Person und Tag festgelegt und variiert je nach Reiseziel. Sie ist bei der Bezahlung des Dienstes zu entrichten und wird auf der Rechnung separat ausgewiesen.

 

ARTIKEL 4 - ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. ACOMPT

Die im Voraus gezahlten Beträge sind Anzahlungen. Sie stellen einen Vorschuss auf den vom Kunden zu zahlenden Gesamtpreis dar.

Eine Anzahlung in Höhe von 30 % des Gesamtpreises für die Erbringung der bestellten Dienstleistungen ist bei der Auftragserteilung durch den Kunden erforderlich. Sie ist bei Erhalt des endgültigen Mietvertrages zu entrichten und der zurückzusendenden Kopie beizufügen. Sie wird vom Gesamtbetrag der Bestellung abgezogen.

Der Dienstanbieter ist nicht in der Lage, dem Kunden die Kosten für eine Stornierung zu erstatten.

Der Restbetrag für den Aufenthalt muss am Tag der Ankunft vollständig bezahlt werden.

4.2. PAYMENTS

Vom Kunden geleistete Zahlungen gelten erst dann als endgültig, wenn die fälligen Beträge beim Dienstleister eingegangen sind.

4.3. NICHTEINHALTUNG VON ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Darüber hinaus behält sich der Dienstleister das Recht vor, bei Nichteinhaltung der oben genannten Zahlungsbedingungen die Erbringung der vom Kunden bestellten Dienstleistungen auszusetzen oder zu stornieren und/oder die Erfüllung seiner Verpflichtungen nach erfolgloser Mahnung einzustellen.

 

ARTIKEL 5 - ERBRINGUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

5.1. BEREITSTELLUNG UND NUTZUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

Die Unterkunft bzw. der Stellplatz kann ab 15 Uhr am Anreisetag bezogen werden und muss am Abreisetag bis 10 Uhr geräumt sein.

Der Restbetrag für den Aufenthalt muss am Tag der Ankunft vollständig bezahlt werden. Die Unterkünfte und Stellplätze sind für eine bestimmte Personenzahl ausgelegt und können nicht von einer größeren Anzahl von Personen belegt werden.

Die Mietunterkünfte und Stellplätze werden in demselben Sauberkeitszustand wie bei der Übergabe zurückgegeben. Wenn dies nicht geschieht, muss der Mieter eine Pauschale von 150 € für die Reinigung zahlen. Eventuelle Schäden an der Unterkunft oder deren Zubehör werden sofort auf Kosten des Mieters behoben.

Der Bestand am Ende der Mietzeit muss exakt derselbe sein wie zu Beginn.

5.2. SICHERHEITSLEISTUNG

Bei der Vermietung von Unterkünften wird vom Kunden am Tag der Schlüsselübergabe eine Kaution in Höhe von 150 € verlangt, die er am Tag der Beendigung des Mietverhältnisses nach Abzug eventueller Reparaturkosten zurückerhält. Diese Kaution stellt keine Haftungsbeschränkung dar.

 

ARTIKEL 6 - VERZÖGERUNG, UNTERBRECHUNG ODER STORNIERUNG DES AUFENTHALTS DURCH DEN KUNDEN

Bei verspäteter Anreise, vorzeitiger Abreise oder einer Änderung der Personenzahl (egal ob für den gesamten oder einen Teil des geplanten Aufenthalts) wird keine Ermäßigung gewährt.

6.1. VERÄNDERUNG

Im Falle einer Änderung des Datums oder der Personenzahl wird der Anbieter versuchen, so weit wie möglich die Änderungswünsche im Rahmen der Verfügbarkeiten zu akzeptieren, und dies ohne Beeinträchtigung der möglichen zusätzlichen Kosten; es handelt sich in allen Fällen um eine einfache Verpflichtung der Mittel, da der Anbieter nicht in der Lage ist, die Verfügbarkeit eines Ortes oder einer Unterkunft oder eines anderen Datums zu garantieren; in diesen Fällen kann ein Preisaufschlag verlangt werden.

Jeder Antrag auf Verkürzung der Aufenthaltsdauer wird vom Anbieter als Teilstornierung betrachtet, deren Folgen in Artikel 6.3 geregelt sind.

6.2. UNTERBRECHUNG

Eine vorzeitige Abreise kann nicht zu einer Rückerstattung durch den Anbieter führen.

6.3. ABBRUCH

Im Falle einer Stornierung der Reservierung durch den Kunden, aus welchem Grund auch immer, mit Ausnahme von höherer Gewalt, wird die zum Zeitpunkt der Reservierung geleistete Anzahlung, wie in Artikel 4 - ZAHLUNGSBEDINGUNGEN dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen definiert, automatisch vom Anbieter als Entschädigung erworben und gibt keinen Anlass zu einer Rückerstattung.

6.4. STORNIERUNG IM FALLE EINER PANDEMIE

6.4.1. Im Falle einer totalen oder teilweisen Schließung der Einrichtung während der Daten des gebuchten Aufenthalts (die einer Maßnahme des totalen oder teilweisen Verbots des Empfangs der Öffentlichkeit gleichzusetzen ist, sofern der Kunde von der Anwendung dieser Maßnahme direkt betroffen ist), die von den öffentlichen Behörden beschlossen wurde und die nicht dem Anbieter zuzuschreiben ist, werden die vom Kunden im Voraus für die Buchung des Aufenthalts gezahlten Beträge innerhalb von 7 Tagen zurückerstattet. Der Anbieter haftet jedoch nicht für eine zusätzliche Entschädigung, die über diese Rückerstattung der bereits für die Buchung des Urlaubs gezahlten Beträge hinausgeht.

6.4.2. Ungeachtet der Bestimmungen des Artikels 6.3 ANNULLIERUNG führt eine ordnungsgemäß begründete Stornierung des Urlaubs aufgrund der Tatsache, dass der Kunde von COVID 19 (Infektion) oder einer anderen Infektion, die als Teil einer Pandemie angesehen wird, betroffen ist oder als Kontaktfall identifiziert wird, und dass diese Situation seine Teilnahme am Urlaub zu den vorgesehenen Terminen in Frage stellen würde, zur Rückerstattung der im Voraus gezahlten Beträge. Der Kunde hat in jedem Fall den Nachweis des Ereignisses zu erbringen, das ihn zu diesem Rücktrittsrecht berechtigt.

6.4.3. Ungeachtet der Bestimmungen in Artikel 6.3 ANNULLIERUNG, wenn der Kunde gezwungen ist, den gesamten Aufenthalt zu stornieren, aufgrund von staatlichen Maßnahmen, die den Teilnehmern die Reise nicht erlauben (allgemeine oder örtliche Einschränkung, Reiseverbot, Schließung der Grenzen), obwohl der Campingplatz in der Lage ist, seine Verpflichtung zu erfüllen und die Kunden zu empfangen, gibt der Dienstleister Anlass zur Rückerstattung der im Voraus bezahlten Beträge.

 

ARTIKEL 7 - PFLICHTEN DES AUFTRAGGEBERS

7.1. BETRIEBSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Der auf einem Stellplatz oder in einer Unterkunft untergebrachte Kunde muss haftpflichtversichert sein. Ein Versicherungsnachweis kann vom Auftraggeber vor Beginn der Dienstleistung verlangt werden.

7.2. TIERE

Haustiere sind gegen eine beim Anbieter erhältliche und vor Ort zu zahlende Gebühr erlaubt.

7.3. GESCHÄFTSORDNUNG

Die Hausordnung ist am Eingang der Einrichtung und an der Rezeption ausgehängt. Der Kunde ist verpflichtet, diese zu lesen und zu beachten. Sie sind auf Anfrage erhältlich.

 

ARTIKEL 8 - VERPFLICHTUNGEN DES ANBIETERS - GARANTIE

Der Dienstleister leistet dem Kunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und ohne zusätzliche Vergütung Gewähr für alle Vertragswidrigkeiten und verborgenen Mängel, die auf einem Konstruktions- oder Herstellungsfehler der bestellten Dienstleistungen beruhen. Um seine Rechte geltend zu machen, muss der Kunde den Dienstleister innerhalb einer Frist von höchstens 24 Stunden ab der Lieferung der Dienstleistungen schriftlich über das Vorhandensein der Mängel oder der Vertragswidrigkeit informieren.

Der Dienstleister wird die als mangelhaft erkannten Leistungen so schnell wie möglich, spätestens jedoch 2 Tage nach Entdeckung des Mangels oder Fehlers durch den Dienstleister erstatten oder nachbessern oder nachbessern lassen (soweit möglich). Die Rückerstattung erfolgt durch Gutschrift auf dem Bankkonto des Kunden oder durch Zusendung eines Schecks an den Kunden. Die Gewährleistung des Anbieters ist auf die Erstattung der vom Kunden tatsächlich bezahlten Leistungen beschränkt.

Le Prestataire ne pourra être tenu pour responsable de tout retard ou inexécution dus à la survenance d'un événement de force majeure habituellement reconnu par la juridiction française. Les services proposés par le site www.naussac.com du prestataire sont conformes à la réglementation en vigueur en France.

 

ARTIKEL 9 - RÜCKTRITTSRECHT

Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Organisation und dem Verkauf von Aufenthalten oder Ausflügen zu einem bestimmten Datum oder während eines bestimmten Zeitraums unterliegen gemäß den Bestimmungen des Artikels L221-28 des Verbraucherschutzgesetzes nicht der Widerrufsfrist, die für Fernabsatz und Verkäufe außerhalb von Geschäftsräumen gilt.

 

ARTIKEL 10 - SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN

Der Dienstanbieter, der Verfasser des vorliegenden Dokuments, führt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch, die als Rechtsgrundlage haben :

● Oder das berechtigte Interesse, das der Provider verfolgt, wenn er die folgenden Zwecke verfolgt: - Prospektion - Verwaltung der Beziehung zu seinen Kunden und Interessenten, - Organisation, Registrierung und Einladung zu Veranstaltungen des Anbieters, - Bearbeitung, Ausführung, Prospektion, Produktion, Verwaltung, Überwachung von Anfragen und Dateien von Kunden, - Abfassung von Handlungen im Auftrag seiner Kunden.

● oder zur Erfüllung gesetzlicher und behördlicher Verpflichtungen, wenn sie die Verarbeitung zu folgenden Zwecken durchführt: - Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und Bekämpfung von Korruption, - Rechnungsstellung, - Buchhaltung. Der Dienstleister bewahrt die Daten nur so lange auf, wie es für die Operationen, für die sie gesammelt wurden, notwendig ist und in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften. Insoweit werden Kundendaten für die Dauer des Vertragsverhältnisses zuzüglich 3 Jahre für Zwecke der Werbung und Akquise aufbewahrt, unbeschadet von Aufbewahrungspflichten oder Verjährungsfristen. Im Hinblick auf die Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung werden die Daten für 5 Jahre nach Beendigung der Beziehung zum Anbieter aufbewahrt. In Bezug auf die Buchhaltung werden sie für 10 Jahre ab Ende des Abrechnungszeitraums aufbewahrt. Die Daten von Interessenten werden für einen Zeitraum von 3 Jahren aufbewahrt, wenn keine Teilnahme oder Anmeldung zu den Veranstaltungen des Anbieters erfolgt ist. Die verarbeiteten Daten sind für die berechtigten Personen des Dienstleisters bestimmt. Unter den Bedingungen des französischen Datenschutzgesetzes und der europäischen Datenschutzverordnung hat der Einzelne das Recht auf Zugang, Berichtigung, Frage, Einschränkung, Übertragbarkeit und Löschung der ihn betreffenden Daten. Die von den durchgeführten Verarbeitungen betroffenen Personen haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, deren Rechtsgrundlage das berechtigte Interesse des Dienstleisters ist, Widerspruch einzulegen, sowie das Recht, sich der kommerziellen Werbung zu widersetzen. Sie haben auch das Recht, allgemeine und besondere Weisungen zu definieren, die die Art und Weise festlegen, wie sie die oben genannten Rechte nach ihrem Tod ausüben wollen - per E-Mail an die folgende Adresse per E-Mail an die folgende Adresse: E-Mail-Adresse - oder per Post an die folgende Adresse Name, Vorname Firmenname Postanschrift zusammen mit einer Kopie eines unterschriebenen Ausweises. Die betroffenen Personen haben das Recht, eine Beschwerde bei der CNIL einzureichen.

 

ARTIKEL 11 - GEISTIGES EIGENTUM

Der Inhalt der Website www.naussac.com ist Eigentum des Anbieters und seiner Partner und ist durch französische und internationale Gesetze über geistiges Eigentum geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Verbreitung, Nutzung des gesamten Inhalts oder von Teilen davon ist strengstens untersagt und kann eine Verletzung des Urheberrechts darstellen. Darüber hinaus bleibt der Dienstleister Eigentümer aller geistigen Eigentumsrechte an den Fotos, Präsentationen, Studien, Zeichnungen, Modellen, Prototypen usw., die (auch auf Wunsch des Kunden) zum Zweck der Erbringung der Dienstleistungen für den Kunden angefertigt wurden. Dem Auftraggeber ist es daher untersagt, diese Studien, Zeichnungen, Modelle und Prototypen usw. ohne die ausdrückliche, schriftliche und vorherige Genehmigung des Dienstleisters, die von einer finanziellen Gegenleistung abhängig gemacht werden kann, zu vervielfältigen oder zu verwerten. Gleiches gilt für Namen, Logos oder ganz allgemein für alle grafischen Darstellungen oder Texte, die dem Dienstanbieter gehören oder von ihm verwendet und verbreitet werden.

 

ARTIKEL 12 - ANWENDBARES RECHT - SPRACHE

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen und die sich daraus ergebenden Vorgänge unterliegen dem französischen Recht und werden von diesem geregelt. Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind in französischer Sprache verfasst. Falls sie in eine oder mehrere Fremdsprachen übersetzt werden, gilt im Streitfall nur der französische Text als verbindlich.

 

ARTIKEL 13 - RECHTSSTREITIGKEITEN

Alle Streitigkeiten, zu denen die in Anwendung dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen abgeschlossenen Kauf- und Verkaufsoperationen Anlass geben könnten, sowohl was ihre Gültigkeit, ihre Auslegung, ihre Ausführung, ihre Beendigung, ihre Folgen und ihre Konsequenzen betrifft, und die nicht zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelöst werden konnten, werden den zuständigen Gerichten unter den Bedingungen des allgemeinen Rechts vorgelegt. Der Kunde wird hiermit darüber informiert, dass er im Falle einer Streitigkeit auf ein konventionelles Schlichtungsverfahren oder auf ein anderes alternatives Streitbeilegungsverfahren zurückgreifen kann.

 

ARTIKEL 14 - VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN - AKZEPTANZ DES KUNDEN

Der Kunde erkennt an, dass er vor der Bestellung die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie alle Informationen und Angaben gemäß Artikel L 111-1 bis L111-7 des französischen Verbraucherschutzgesetzes erhalten hat, zusätzlich zu den Informationen, die gemäß der Verordnung vom 22. Oktober 2008 über die Vorabinformation des Verbrauchers über die Eigenschaften von Mietunterkünften in Hotels unter freiem Himmel und insbesondere erforderlich sind: - die wesentlichen Merkmale der Dienste unter Berücksichtigung des verwendeten Kommunikationsmediums und der betreffenden Dienste; - den Preis der Dienste und die Nebenkosten; - Informationen über die Identität des Diensteanbieters, seine postalischen, telefonischen und elektronischen Kontaktdaten und seine Tätigkeiten, sofern nicht aus dem Zusammenhang ersichtlich; - Informationen über die gesetzlichen und vertraglichen Garantien und deren Durchführungsmodalitäten; die Funktionalitäten der digitalen Inhalte und gegebenenfalls deren Interoperabilität; - die Möglichkeit, im Streitfall die herkömmliche Schlichtung in Anspruch zu nehmen; - Informationen über die Kündigungsmodalitäten und andere wichtige Vertragsbedingungen. Die Tatsache, dass eine natürliche (oder juristische) Person eine Bestellung auf der Website www.naussac.com tätigt, impliziert die vollständige Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die vom Kunden ausdrücklich anerkannt wird, der insbesondere auf das Recht verzichtet, sich auf ein widersprüchliches Dokument zu berufen, das gegenüber dem Anbieter nicht durchsetzbar wäre.

498/Photos/Chalets/les-terrasses-du-lac-chalets-5.jpg
498/Design/position-degrade.jpg
Quick Response Code